Stunde der Stille

Das Wort Meditation ist vom lateinischen Wortlaut „meditatio“ abgeleitet worden und bedeutet so viel wie: „zur Mitte ausrichten“.
„Zur Mitte ausrichten“ bedeutet, dass man bei einer Meditation seine eigenen Gedanken und seine eigenen Gefühle nur noch auf sich selbst, also auf seine eigene Mitte hin konzentriert. Durch diese bewusst herbeigeführte „Stille“ soll erreicht werden, dass man sich selbst und seinen eigenen Körper besser kennen lernt und ihm bewusster wird.

Durch sogenannte „Achtsamkeits“,- oder „Konzentrationsübungen“ (nicht vergleichbar mit dem autogenem Training) soll sich der Geist beruhigen. Die angestrebten Bewusstseinszustände während einer Meditation werden oftmals auch mit den Wortlauten wie beispielsweise „Stille“, „Leere“, „Über-Bewusstsein“, das „Eins-Sein“, das im „Hier und Jetzt sein“ oder  gar „frei von allen Gedanken sein“ beschrieben.

Durch regelmässige Meditationen kann lang anhaltende Ausgeglichenheit sowie innere Ruhe und Harmonie und ebenso verbesserte Selbstheilungskraft erlangt werden.

Diese Fähigkeiten können Sie bei sich entdecken und auch dauerhaft fördern indem Sie die Meditation bei mir erlernen sowie ausüben können.

Dazu biete ich Ihnen ab September 2013 eine wöchentliche Meditationsstunde an.
Diese wird jeweils Mittwochs ab 19 Uhr stattfinden.

Ich bitte jedoch um eine telefonische Absprache unter der Rufnummer: heide_graf_telefon

Herzlichst Ihre
Heide Graf

 

Sie können gerne Ihren Kommentar an mich verfassen: